Uncategorized

Coronavirus auch in Griechenland weiterhin auf dem Vormarsch

In Griechenland waren am Montag (23.3.) insgesamt 695 Coronavirus-Fälle bekannt; innerhalb von nur 24 Stunden wurden 71 neue Covid-19-Erkrankungen gemeldet. 17 Personen haben durch das Virus bereits ihr Leben verloren.

Es handelt sich um 14 Männer und drei Frauen. Ihr Altersdurchschnitt lag bei 76 Jahren. 114 Coronavirus-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt. 35 von ihnen liegen auf Intensivstationen. Auch hier handelt es sich überwiegend um Männer; lediglich eine Frau schwebt in akuter Lebensgefahr. Der Statistik zufolge handelt es sich insgesamt bei 56 % aller Coronavirus-Patienten in Griechenland um Männer. 29 Patienten konnten bereits aus dem Krankenhaus entlassen werden.
Der Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für das Coronavirus Sotiris Tsiodras forderte, dass die Maßnahmen der Regierung gegen die Ausbreitung des Virus nicht nachlassen dürften. Falls dies geschehen sollte, werde sich die Anzahl der Infizierten „mit mathematischer Sicherheit erhöhen“. Wissenschaftler hätten berechnet, dass in Griechenland derzeit tatsächlich schon bis zu 10.000 Personen mit dem Virus infiziert sein könnten, teilte Tsiodras mit.
Mit den Maßnahmen der Regierung habe man Zeit gewonnen. Er erinnerte daran, dass es nicht dazu kommen dürfe, dass das Gesundheitssystem über seine Grenze belastet werde. Aus diesem Grund müssten Coronavirus-Patienten, die nur leichte Symptome aufweisen, unter Quarantäne gestellt werden. Er erinnerte daran, dass man bisher nicht viel über das Virus wisse. Außer Fieber und Husten würden viele Patienten auch Magen-Darm-Probleme aufweisen. (Griechenland Zeitung / eh)

https://www.griechenland.net/

Κοινωνική Δικτύωση

Comment here